Keksverkostung im Adlon Berlin

Hausgemachte Kekse im Hotel Adlon Kempinsky Berlin?

Letzte Woche verweilte unser gelobter Hohepriester in Berlin und begab sich in das wohlbekannte Hotel Adlon Kempinsky Berlin, um eine Verkostung der Hotelkekse durchzuführen.  Der Service war erwartungsgemäß gut, jedoch entsprachen die angeblich hausgemachten Kekse nicht den Erwartungen. Zu hart und geschmacklich eher mittelmäßig seien die Kekse gewesen. Solch ein Gebäck passe nicht zum Ambiente eines solchen Hauses. Dem Management des Hauses ließ er nach seinen Segenswünschen übermitteln, dass es Buße zu tun habe und standesgemäße Kekse in das Sortiment aufnehmen solle. Alternativ könne man sich jederzeit an unser Administrationsbüro wenden, um professionelle Hilfe der keksologischen Feldkompetenz-Berater anzufordern. Benedictio et Crustulum.

Church of Keksology

Vernetze dich mit uns, oder halte dich über unseren RSS-Feed auf dem Laufenden.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Church of Keksology,
    ich wusste ja gar nicht das es noch so verrückte Menschen gibt, die so auf Kekse stehen. Sehr interessant!!!!!
    Ich wollte mal meine Meinung zu den Adlon Keksen kundtun. Meine Frau und ich waren am 31.8.13 im Hotel Adlon Kempinsky Berlin und wir fanden die Kekse super lecker. Geschmacklich rund und nicht zu süß!!!! Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich geschmäker sind. 🙂
    Beste Grüße Robert

    Antworten

    • Lieber Robert,

      du hast natürlich Recht, Geschmäcker sind verschieden – zum Glück! Man darf jedoch weitere Betrachtungsweisen nicht außer Acht lassen. Sind die Kekse nämlich wirklich selbstgemacht, so kann es durchaus vorkommen, dass sie markante Qualitätsunterschiede aufweisen. Dies sollte allerdings in einem Haus dieser Kategorie nicht vorkommen. Weiterhin wäre es durchaus möglich, dass das Management in Zusammenarbeit mit dem Chef de Patisserie auf die Kritik unseres gelobten Hohepriesters reagiert und die Qualitätsstandards in den letzten drei Monaten überarbeitet hat. Wer weiß das schon so genau, wir haben jedenfalls keine Rückmeldung bekommen. Leider.

      Unser gelobter Hohepriester hat bereits angekündigt, dass er bei seiner nächsten längeren Pilgerreise nach Berlin eine Wiederholung der Verkostung eingeplant hat. Wir werden zu gegebener Zeit über das Ereignis berichten.

      Vielen Dank für deinen Kommentar und nicht vergessen: Kekse essen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.