Weihnachtsgutsle

Weihnachtliche Kekse

Auch in diesem Jahr erreichten uns wieder Aberhunderte von Sendungen mit Weihnachtsgebäck, was unseren gelobten Hohepriester in Entzückend versetzte. Leider können wir hier aus organisatorischen Gründen nicht alle Weihnachtskekse veröffentlichen, weshalb wir nur eine kleine Auswahl zeigen. Unser erhabener Glaubensführer lobte jedoch all die gläubigen Jüngerinnen und Jünger, die keine Mühen gescheut und uns ein Päckchen gesendet haben. All die leckeren Weihnachtsgutsle wurden bereits von unserem Oberhaupt mit einem keksologisch-weihnachtlichen Segen bedacht und mit Bedürftigen geteilt, die sich solche Herrlichkeiten in der Weihnachtszeit nicht leisten können. Benedictio et Crustulum.

Handgemachtes Magenbrot

Selbstgemachtes Magenbrot

Gestern besuchte uns eine gläubige Jüngerin vom schönen Bodensee, die selbstgemachtes Magenbrot mitbrachte. Während des sehr intensiven Gesprächs mit unserem gelobten Hohepriester wurde nicht nur das Mitbringsel verkostet, er erfuhr auch, dass die Glasur des Magenbrotes mit exakt 107° C zubereitet werden muss, damit es seinen Glanz nicht verliert. Unser erhabener Glaubensführer war von dem Fachwissen der schönen Bäckerin und dem mitgebrachten Magenbrot so entzückt, dass er noch während diesem seinen Segen aussprach. Benedictio et Crustulum.

Hinweis des keksologischen Kompetenzteams: Magenbrot ist kein Keks im ursprünglichen Sinn, sondern eine Art Lebkuchen aus der Rubrik Gebäck.

Seite 1 von 11